Uhren

Kapten & Son vs. Paul Hewitt vs. Daniel Wellington

Auf meiner Suche nach einer schlichten, eleganten und zeitlosen Uhr bin ich immer wieder auf drei Hersteller gestoßen: Kapten & Son, Paul Hewitt und Daniel Wellington. Ihr habt sicher auch schon die angesagten Uhren dieser hippen Labels auf Instagram und vielen Modeblogs entdeckt. Aber welches dieser Schmuckstücke soll ich nun kaufen? Denn optisch ist der Unterschied minimal - bis auf das jeweilige Logo.

Die Optik

Für einen guten Vergleich habe ich mir sehr ähnliche Modelle der drei Hersteller ausgesucht: Roségoldes Gehäuse und Armband mit einem hellen Ziffernblatt. In der direkten Gegenüberstellung fällt besonders auf, dass der visuelle Unterschied nicht sehr groß ist.

Beim Farbton des Gehäuses bietet Paul Hewitt die größte Auswahl (roségold, gold, silber). Bei den anderen beiden Labels ist die Wahl auf roségold und silber reduziert.

Alle drei Labels bieten allerdings austauschbare Armbänder an, sodass der Kreativität keine Grenzen gesetzt sind und ihr den Style immer perfekt auf euer Outfit abstimmen könnt.

Um die Uhr noch etwas weiter aufzuwerten, bieten Paul Hewitt und Daniel Wellington liebevoll gestaltet Accessoires an. Ich habe mich direkt in die Armbänder mit den kleinen Ankern verliebt!

 

Der Preis

Die günstigste Uhr ist von Daniel Wellington und liegt bei 159 EUR. Dicht gefolgt von Kapten & Son mit 169 EUR. Paul Hewitt ruft mit 179 EUR den höchsten Preis auf. Alternative Armbänder unterscheiden sich preislich je nach Material. Grundsätzlich lässt sich aber sagen, dass Kapten & Son die günstigsten Uhrenarmbänder anbietet und die anderen beiden Labels preislich auf einem sehr ähnlichen Niveau liegen.

Die Abmessung

Gerade bei kleinen Handgelenken spielt die Größe der Uhr eine wichtige Rolle.
Den größten Durchmesser mit 40 mm bietet Kapten & Son an. Es gibt es auch ein kleineres Modell mit einem Durchmesser von 36 mm. Genauso groß ist auch die Uhr von Paul Hewitt, mit einer größeren Variante, die bei 39 mm liegt. Mit 32 mm bildet das Modell von Daniel Wellington das Schlusslicht. Dieses Modell ist gleichzeitig auch das flachste und nur 6 mm hoch. Die Gehäusehöhe von Paul Hewitt liegt bei 6,76 mm und bei Kapten & Son bei 7 mm.

Meine Entscheidung

Meine Entscheidung fiel am Ende auf Paul Hewitt. Mich hat die Vielfalt an Armbändern und auch an Accessoires überzeugt. Wobei mir das Ziffernblatt und Gehäuse von Kapten & Son auch sehr gut gefällt und ich begeistert von der aktuellen Joy-Kollektion bin. Am Ende ist es - wie so vieles - einfach nur Geschmackssache. Ihr werdet wahrscheinlich mit jeder der Uhren viel Spaß haben. Ich bin auf jeden Fall sehr happy über meine Wahl und freue mich auf das erste Mal Tragen.

 

Für welches Uhr-Label würdet ihr euch entscheiden?
Oder habt ihr euch vielleicht schon entschieden: Was tragt ihr am Armgelenk?


Technischen Maße

 

 Kapten & SonPaul HewittDaniel Wellington
Preis169EUR179EUR159EUR
Durchmesser36-40 mm
36-39 mm32 mm
Gehäusehöhe7mm6,76 mm6 mm
UhrwerkRONDA 762 QuarzuhrwerkRONDA QuarzuhrwerkJapanisches Quarzuhrwerk
Wasserdichte5 ATM ~50M5 barBis 3ATM (regenfest)
Gehäusefarbenroségold | silberroségold | silber | goldroségold | silber
auswechselbare Armbänderjajaja
weitere Accessoiresneinjawenig
HomepageZum Shop:
Kapten & Son DE
Zum Shop:
www.paul-hewitt.com
Zum Shop:
danielwellington.com

guest

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

4 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
Peanutpearl
Peanutpearl
3 Jahre her

Toller Beitrag! Absolut hiflreich 🙂 Finde es mittlerweile echt schwierig die richtige Uhr zu finden bzw. weiß man oft nicht worauf man achten soll. Ich will mir auch gerade eine neue für den Sommer kaufen 😀 von der Statistik spricht ja vieles für Kapten oder Paul Hewitt. Ich habe jetzt noch eine neue süße Marke mit dem Namen Engelchen entdeckt, die verwenden sogar saphirglas und habe ähnliche Preise. Vielleicht werden es ja doch zwei verscheidene 😀

Maren
Maren
3 Jahre her

Kleine Korrektur: Daniel Wellington Uhren gibt es in 32,34,36,38 und 40mm Durchmesser.

anni
anni
3 Jahre her

Toller Artikel 🙂 ich habe mich allerdings nach langem überlegen für die Rosé Meshuhr von ceyoli.com entschieden.
Mir gefällt hier das Ziffernblatt einfach am besten. Finde hier sieht man eindeutig die Liebe für Details.

LG Anni

elke
4 Jahre her

Da mir die Preise auf Dauer zu hoch waren und ich ja ein Uhrenjunky bin. Bin ich auf Cluse und Burkerwatches noch gekommen.

Liebe Gruß,
Elke von http://www.elke.works