Liebeskummer

Tipps gegen Liebeskummer

Liebeskummer und Verlust sind die schlimmsten Gefühle, die es gibt. Meistens trifft es einem aus heiterem Himmel. Eben war noch alles schön, man war glücklich und im nächsten Moment wird einem der Boden unter den Füßen weggerissen. Auf vieles kann man sich vorbereiten. Auf ein gebrochenes Herz leider nicht. Man verliert die Kontrolle und fühlt sich ohnmächtig. Ein Gefühl zum Heulen, Toben, Schreien und Ausrasten. Man vermisst den geliebten Menschen und ist gleichzeitig wahnsinnig wütend. Auf sich, auf den Ex. Die Gefühle und Gedanken spielen verrückt.

Und über allem steht die große Frage: Warum? Egal, ob man lange über die Trennung gesprochen hat, oder der Ex einfach verschwunden ist. Man möchte den Ex hassen - ihn langweilig und unattraktiv finden. Aber meistens klappt es nicht. Schließlich gibt es eine gemeinsame Vergangenheit und Gefühle lassen sich nicht einfach abstellen. Liebeskummer dauert unterschiedlich lang und kann im schlimmsten Fall sogar zu körperlichen oder psychischen Erkrankungen führen. Lasst es nicht dazu kommen! Im Internet findet ihr viele Beiträgen und Tipps gegen Liebeskummer und Herzschmerz, denn ihr seid nicht allein! Der Trauerprozess ist allerdings bei jedem unterschiedlich und auch unterschiedlich lang. Ich habe meinen Weg gefunden und möchte euch meine persönlichen Tipps an die Hand geben. Ich hoffe, dass es euch bald besser geht.

Was tun gegen Liebeskummer?

Am allerwichtigsten: Setzt euch nicht unter Druck.

Nehmt euch die Zeit zu trauern. Es gibt keinen Zeitraum, indem ihr eure Gefühle überwunden haben MÜSST. Setzt euch selber nicht unter Druck mit dem Gedanken, dass X Tage oder Wochen, der “Norm” entsprechen und ihr nun doch eigentlich “fertig” sein und wieder “funktionieren” müsst. Dadurch entwickeln sich nur noch weitere negative Gefühle, die ihr in dieser Phase absolut nicht gebrauchen könnt. Schreit, weint, seid wütend. Lasst den Tränen freien Lauf. Nehmt euch bewusst Zeit für Trauer und Verlust, auch wenn es schmerzhaft ist. Nehmt den Schmerz an, er muss sein. Denn nur wer ausgiebig getrauert hat, kann die Trennung richtig verarbeiten. Und leider geheilt nur die Zeit alle Wunden oder lässt sie verblassen. Habt Geduld mit euch.

Hier meine Lieblingslieder, bei der ich meine Gefühle richtig rausgelassen habe. Sowohl die Wut und Energie als auch Trauer:

Trauer:

Andreas Bourani - Auf anderen Wegen

Andreas Bourani - Hey

Gregor Meyle - Keine Ist Wie Du

Starley - Call On Me

Power:

Burak Yeter - Tuesday ft. Danelle Sandoval

Glasperlenspiel - Geiles Leben

Wise Guys - Wo der Pfeffer wächst

 

Akzeptiert die Trennung

Auch wenn es schwer fällt, muss die Trennung akzeptiert werden. Liebesbekundungen, Mitleid erregen und Diskussionen werden jetzt nicht helfen. Der Ex und die Beziehung müssen losgelassen werden. Vielleicht denkt ihr jetzt “Aber dann werde ich ihn doch verlieren”. Aber in Wahrheit habt ihr ihn doch schon verloren. Die Beziehung ist bereits vorbei und ihr steckt im schlimmsten Liebeskummer. Lieben bedeutet loslassen. Aber Loslassen fällt leider wahnsinnig schwer. Deswegen habe ich diesem Thema einen eigenen Artikel gewidmet: Loslassen lernen.

Kontakt vermeiden

Ihr denkt nur an ihn und könnt euch auf nichts anderes konzentrieren? Da hilft nur eine “Entziehungskur”. Also ein vollständiger Abbruch des Kontaktes. Es klingt extrem hart und das ist es auch. Schließlich war euer Ex lange Zeit Teil eures Lebens. Aber alles, was euch auf Abstand hält, hilft euch zu lösen, nach vorne zu schauen und den Liebeskummer zu überwinden. Der Kontaktabbruch gilt auch für alle sozialen Medien und ohne Ausnahme. Mehr über die Kontaktsperre findet ihr in meinem Beitrag dazu.

Reden und Schreiben hilft

Reden hilft ungemein bei der Verarbeitung einer Trennung. Wir können nicht nur unseren Gefühlen Ausdruck verleihen, sondern bekommen auch Zuspruch und Ratschläge. Ruft also eure beste Freundin und jammert. Auch wenn ihr euch selber schon wie eine ausgeleierte Schallplatte anhört, wird eure Freundin das verstehen. Denn jeder war doch schonmal in so einer Situation.

Und wenn eure Freundin mal keine Zeit hat, nehmt euch ein schönes Notizbuch zur Hand und schreibt eure Gedanken auf. Alles, was ihr ihm noch sagen möchtet. Alles, was euch auf der Seele brennt. Nutzt das Buch auch für eine Liste seiner negativen Eigenschaften. Vielleicht fallen euch in dieser Situation nicht so viele ein. Aber es gab sie bestimmt, und im Laufe der Zeit, werdet ihr euch auch an diese Macken erinnern und ihr fangt an loszulassen. Schaut euch die Liste an, wenn immer das Vermissen und der Liebeskummer zu stark werden.

Mein Tipp: Schreibt nicht digital auf dem Computer. Die Versuchung ist viel zu groß, eure Gedanken direkt zu verschicken. Mit einem Klick landet euer Leid im Postkasten eures Ex. Und dort bleibt die Mail auch. Im schlimmsten Fall für immer. Und euer Ex kann sich euer Gejammer oder Beschimpfungen immer wieder durchlesen. Und glaubt mir, das wollt ihr ganz bestimmt nicht!

Ausmisten & Tapetenwechsel

Räumt alles weg, was euch an euren Ex erinnert. Denn auch hier gilt wieder eine alte Binsenweisheit: “Aus dem Auge aus dem Sinn”. Ihr müsst nichts wegschmeißen. Holt euch einen großen Karton, verpackt alles ordentlich und nutzt diese Zeit auch, um zu trauern und loszulassen. Alle Erinnerungsstücke und gemeinsame Fotos sind immer wieder ein Stich ins Herz und verlängern den Trennungsschmerz. Quält euch nicht weiter selber.

Gestaltet auch euer Umfeld neu. Vor allem, wenn ihr gemeinsam gelebt habt. Ich habe angefangen die Wohnung zu renovieren, um damit meiner Wohnung ein neues Gesicht gegeben. Das Schlafzimmer wurde grau und das Wohnzimmer lila. Nach einem Tapetenwechsel ist der Ärger mit dem Ex gleich viel schneller vergessen.

Ablenkungsmanöver

Lenkt euch ab und lernt neue Leute kennen. Sucht euch Hobbys, für die in der Vergangenheit immer die Zeit fehlte. Setzt eure Wut und Trauer in Bewegung um und geht wieder ins Fitnessstudio. Der positive Nebeneffekt dabei ist eine tolle Figur und Glückshormone, die ausgeschüttet werden, wenn ihr euch so richtig auspowert. Trefft euch mit Freunden, geht in den Park oder Museen. Auf facebook gibt es viele Gruppen “Neu in XYZ”, in denen man super schnell Anschluss findet und viel gemeinsam unternehmen kann. Diese Gruppen gibt es auch für “Ladies only”.

Gönnt euch etwas Schönes

Gönnt euch einen herrlich unvernünftigen Shopping-Marathon und findet euren neuen Style. Ich habe bei meiner Tour meine neue Handtasche entdeckt und trage sie mit viel Freude.

Egal, was es ist: Wichtig ist, dass ihr für euch sorgt und ganz gezielt für Glücksmomente sorgt. Denn auch wenn es sich gerade nicht so anfühlt: Glück ist eine Entscheidung. Und ihr könnt euch jeden Tag aufs Neue dafür entscheiden, glücklich zu sein, indem ihr die Dinge tut, die euch ablenken und glücklich machen.

Verwöhnt euch

Nehmt euch viel Zeit für euch selbst. Jetzt ist der perfekte Zeitpunkt für ein tolles Spa-Wochenende oder ein schönes Treatment in eurem Kosmetikstudio. Geht zum Friseur oder arbeitet euch durch die aktuellen Make-up Farben. Jede Veränderung tut gut und stärkt das Selbstbewusstsein. Für mich war es Zeit eine Zeit voller Beauty Experimente, über die ich in meinem Blog berichten werde. Die Mission heißt: Verwöhnt euch selbst! Streicheleinheiten für Körper und Seele sind genau das, was dir jetzt am besten hilft, mit dem Kummer fertig zu werden.

Sucht euch ein Herzensprojekt

Ihr habt jetzt auf mal wahnsinnig viel Zeit und könnt euch Dingen widmen, auf die ihr schon immer Lust hattet. Es hilft sehr, sich mit Projekten zu beschäftigen, die einem sehr am Herzen liegen. Und manchmal helfen diese Projekte dabei auch anderen. Vielleicht helft ihr ehrenamtlich in einem Tierheim, unterstützt Charity Vereine oder ihr werdet kreativ. Viele berühmte Künstler schufen ihre Meisterwerke während besonders schwieriger Lebensphasen. Überlegt euch ein Herzensprojekt, was euch gut tut und woran ihr Spaß habt. Bei mir ist es dieser Blog. Wenn ich schreibe, tauche ich in eine andere Welt ein und inspiriere vielleicht auch euch damit.

 

Auch wenn die Zeit des Liebeskummers sehr schmerzhaft ist und man das Gefühl hat nie wieder glücklich zu werden, wird diese Zeit auch wieder kommen. Vielleicht wird es Wellen geben mit Höhen und Tiefen. Aber ihr seid nicht alleine. Es gibt so viele Blogs, Foren und Bücher, die in dieser Zeit unterstützen können. Mir haben vor allem folgende Bücher geholfen:

Buch 1:
"Schieß ihn einfach auf den Mond!": Es heißt Schluss machen, weil dann Schluss ist

Buch 2:
Liebeskummer: Wenn das Herz zu brechen droht

 

In diesem Sinne: ohne Regen keinen Regenbogen!
Ihr werden auch wieder lieben können und Ihr werdet diesen Trennungsschmerz überwinden und bewältigen. Ganz sicher!

Schreibe einen Kommentar:

avatar
wpDiscuz