Taipeh // Taiwan 1/2

Meine Reisetipps für Taipeh und das Umland

Taiwan war das nächste Ziel meiner Weltreise. Ich hatte sehr viel Gutes über den kleinen Inselstaat gehört und gelesen. Die Hauptstadt Taipeh liegt nur zwei Flugstunden von Hongkong entfernt und damit gewissermaßen auf dem Weg. Ich bin früh morgens gelandet und hatte sowohl vor meiner Taiwan Rundreise als auch danach, jeweils ein paar Tage Zeit, Taipeh und das Umland zu erkunden.

Chiang-Kai-shek-Gedächtnishalle

Die Chiang-Kai-shek-Gedächtnishalle habe ich mir als allererstes in Taipeh angesehen und war beeindruckt.

Die Gebäude sind sehr imposant und der Platz einfach riesig. Es lohnt sich auch die paar Stufen zur eigentlichen Halle hinauf zu steigen, da der Ausblick einfach fantastisch ist.

Taipeh // Taiwan 1/2

Taipeh // Taiwan 1/2

Taipeh 101

Der Wolkenkratzer Taipeh 101 gehört fest in das Stadtbild von Taipeh und ist auf jeder Postkarte zu sehen. Das Taipei Financial Center war ein paar Jahre lang sogar das höchste Gebäude der Welt.

Im unteren Bereich des Gebäudes befindet sich eine Mall mit Luxus Marken, die ganz nett für ein kleines Päuschen ist.

Außerdem kann man auch auf die Aussichtsplattform des Taipeh 101 fahren und einen fantastischen Blick auf Taipeh genießen. Da ich letztes Jahr auf dem höchsten Gebäude - dem Burj Khalifa stand, habe ich auf diesen Ausflug in die Höhe verzichtet.

Elephant Mountain (Xiangshan)

Dafür ging es beim Elephant Mountain für mich hoch hinaus. Der Aufstieg war zwar anstrengend, aber ich wurde mit einem tollen Blick über Taipeh und insbesondere Taipei 101 belohnt.

Die kleine Wanderung mit der fantastischen Aussicht gehört definitiv zu meinen Highlights in Taipeh. Der Wanderweg ist super ausgeschildert und von der Endstation Xiangshan der „Red Line“ gut zu erreichen.

Taipeh // Taiwan 1/2

Taipeh // Taiwan 1/2

Ximending

In dem Stadtteil Ximending lag mein zweites Hotel in Taipeh, so dass ich die Gegend sehr bequem und spontan erkunden konnte. Der Stadtteil ist eine einzige riesige Fußgängerzone mit Restaurants, Shops und vielen Souvenirläden. Hier findet man nicht nur bekannte Mode-Ketten, sondern auch viele kleine Boutiquen. Außerdem hat es mir besonders viel Spaß gemacht, die absurdesten Souvenirs zu entdecken. Alles natürlich „Made in Taiwan“.

Shilin Nachtmarkt

Ein besonderes Erlebnis war auch mein Bummel über den Shilin Nachtmarkt. Ich bin grundsätzlich ein sehr großer Fan von Nachtmärkten und Streetfood. Aber der Shilin Nachtmarkt hat selbst mich noch beeindruckt. Neben verschiedensten Leckereien gibt es in Taiwan auch unheimlich viele Spielbuden auf den Märkten, so dass es eher ein großer fantastischer Jahrmarkt ist. Und auch sonst finden sich an jeder Ecke Spielautomaten.

Tempel in Taipeh

In Taipeh und auch dem restlichen Taiwan gibt es sehr viele Tempel. Der Longshan Temple gehört zu den bekannteren Tempeln und war sehr interessant anzuschauen. Noch mehr begeistert hat mich der Konfuziustempel in Taipeh. Der Ort war unglaublich friedlich und menschenleer. Eine tolle Ruheoase inmitten der lauten Stadt. Direkt gegenüber liegt der Bao-An-Tempel, bei dem mir besonders die traumhaften Verzierungen gefallen haben.

Taipeh // Taiwan 1/2

Taipeh // Taiwan 1/2

Taipeh // Taiwan 1/2

Taipeh // Taiwan 1/2

Jiufen

Nach Jiufen bin ich mit dem öffentlichen Bus gefahren. Ab MRT Zhongxiao Fuxing habe ich die Buslinie 1062 genommen und war ca. eine Stunde später bereits in dem kleinen Bergdorf. Leider hat mich der Ort nicht vom Hocker gehauen. Eigentlich gab es dort nur Souvenirläden und Restaurants.

Die Lampion sind vermutlich abends eindrucksvoller. Aber leider kein Vergleich zu der wunderschönen Lampionstadt Hội An in Vietnam. Leider hat mich Jiufen daher etwas enttäuscht.

Yehliu Geopark

Auch zum Yehliu Geopark bin ich mit dem öffentlichen Bus gefahren. Vom Busbahnhof Taipei West Terminal A gibt es eine Direktverbindung nach Yehliu. Die Fahrt dauert ca. 90 Minuten. Alternativ gibt es auch einen Shuttle-Service der nach Jiufen, Yehliu und Shifen an einem Tag fährt. Leider habe ich das erst nach meinen beiden Ausflügen erfahren.

Die von der Natur geschaffenen Felsformationen bilden eine erstaunliche Kette von kunstvoll geformten Skulpturen. Der vordere Teil des Parks war leider sehr voll, so dass ich kurzerhand den kleinen Rundweg gewandert bin. Und das hat sich absolut gelohnt. Fernab der Touristenmassen hatte ich einen fantastischen Ausblick auf das Meer.

 

Taipeh // Taiwan 1/2

Taipeh // Taiwan 1/2

Nach China war ich sehr gespannt auf das nächste asiatische Land meiner Weltreise. Und tatsächlich habe ich in Taiwan ganz andere Facetten der asiatischen Kultur kennengelernt. Die Menschen sind unglaublich nett und hilfsbereit. Alles ist sehr geordnet und teilweise sogar noch akkurater als in Deutschland. Taipeh hat mich mit traumhaftem Wetter und offenen Armen empfangen. Ich hatte einen fantastischen Start in diesem Land und habe mich sehr wohlgefühlt. Nach ein paar Tagen in Taipeh habe ich meine Rundreise gestartet. Meine Route und Erlebnisse findet ihr in einem meiner kommenden Beiträge.

2
Kommentare

avatar

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

shadownlight
Gast

Wie toll das alles wieder aussieht!
Ich wünsche dir ein schönes Wochenende!

Marie Dyness
Gast

Ein wirklich sehr schöner und interessanter Post!
Alles Liebe, Marie💗
http://mariedyness.blogspot.de/