Rhodos

Strandurlaub & Inselrundfahrt auf Rhodos

Rhodos ist die größte und bekannteste der griechischen Dodekanes-Inseln mit etwa 300 Sonnentagen im Jahr. Daher ist die Insel das perfekte Urlaubsziel, um dem Winter zu entfliehen oder den Sommer etwas zu verlängern. Ich habe mich vor einigen Jahren für die zweite Variante entschieden und im Oktober noch ein paar warme Tage auf der Insel verbracht.

Planung & Anreise

Bevor der Urlaub beginnt, gibt es immer eine Menge zu planen und zu organisieren. Zumindest bei mir. Spontan urlauben ist nicht so mein Ding. Allerdings macht mir die Planung auch wahnsinnig viel Spaß und verlängert meine Vorfreude auf den Urlaub. Das Hotel auf Rhodos und den Flug habe ich getrennt voneinander gebucht.

Anreise

Den günstigsten Flug finde ich oft bei Flugsuchmaschinen oder direkt bei Google. Für meinen Urlaub auf Rhodos gab es von Berlin einen günstigen Direktflug mit einem Touri-Bomber nach Rhodos-Stadt. Dort hat mein Mietwagen auf mich gewartet, der vor Ort etwas Flexibilität ermöglicht hat und vor allem perfekt für den weiten Weg zum Hotel war.

Rhodos

Hotel

Bei der Hotelbuchung verlasse ich mich auf die Bewertungen anderer Reisender und hatte damit meistens Glück. Auch das Hotel auf Rhodos war sehr schön und vor allem ruhig gelegen. Ein kleiner Nachteil war allerdings der lange Transfer, da Flughafen und Hotel an entgegengesetzten Enden der Insel liegen.

Strandurlaub auf Rhodos

Für einen Strandurlaub ist Rhodos perfekt. Viel Sonne, viel Meer, viel Strand. Durch die bergige Beschaffenheit der Insel, gibt es neben Sandstränden auch einige Buchten und Kieselstrände.

Der Strand meines Hotels war sehr steinig, so dass der Weg ins Wasser nicht so angenehm war. Für solche Strände würde ich auf jeden Fall Badeschuhe empfehlen. Das Wasser selber war dafür glasklar und hatte die perfekte Temperatur.

Der Strand gehörte zum Hotel, so dass immer genug Sonnenliegen vorhanden waren und der Service top war. Ich habe dort auch zum ersten Mal wasserfeste Handyhüllen getestet und hatte damit eine Menge Spaß. Eine sehr gelungen Auszeit vom stressigen Alltag im herbstlichen Berlin.

Rhodos

Rhodos

Inselrundfahrt

Mit dem Mietwagen habe ich auf eigene Faust eine kleine Inselrundfahrt unternommen. Für alle die keinen Mietwagen haben, werden in den Hotels oftmals geführte Touren angeboten. Je nach Interesse können Bustouren oder Kombinationen aus Bus und Schiff gebucht werden. Mir sind individuelle Touren etwas lieber, daher war ich froh mit meinem kleinen Mietwagen sehr flexibel die Insel erkunden zu können.

Rhodos

Akropolis von Lindos

Los ging es mit einem Besuch der Akropolis von Lindos. Es lohnt sich, am frühen Vormittag bereits in dem kleinen Örtchen zu sein und direkt mit dem Aufstieg zu beginnen, da ab ca. 10.00 Uhr die Busse mit den Touristengruppen eintreffen. Etwas anstrengend sind die vielen Händler in den Gassen des kleinen Ortes, die alle möglichen Souvenirs verkaufen.

Rhodos

Rhodos

Anthony Quinn Bay

Ein weiteres Ziel meiner Rundreise war die Bucht, die durch Anthony Quinn berühmt geworden ist. Leider haben mich auch hier steiniger Strand und sehr viele Besucher erwartet, so dass ich mich nach kurzer Zeit wieder auf den Weg Richtung Rhodos-Stadt gemacht habe.

Rhodos

 

Rhodos-Stadt

In Rhodos-Stadt habe ich mir vor allem die Altstadt angesehen, die 1988 zum Weltkulturerbe der UNESCO erklärt wurde. Viele kleine Gassen laden zu einem schönen Spaziergang ein.

Die Fußgängerzone hingegen ist sehr wuselig - mit vielen anderen Touristen, Souvenirhändlern und Restaurantbesitzern.

Rhodos

Rhodos

Rhodos

Prasonisi

Letzte Station meine Inselrundfahrt war Prasonisi. Diese Halbinsel liegt auf der entgegengesetzten Seite der Insel in der Nähe meines Hotels. Da ich an der östlichen Seite der Insel Richtung Rhodos-Stadt gefahren bin, ging es auf der westlichen Seite zurück.

Wunderschön sind die langen Strände auf dieser Inselseite, von denen man bei gutem Wetter bereits die Türkei sehen kann.

Prasonisi selber ist nicht so spektakulär. Für Surfer und Sonnenanbeter aber eine nette Abwechslung.

Rhodos

Fazit

Für eine Woche Strandurlaub ist Rhodos eine schöne Alternative. Viel Sonne, viel Meer und an einigen Ort viel Ruhe. Im Gegensatz dazu sind leider viele Sehenswürdigkeiten überlaufen und versprühen dadurch wenig griechischen Charme. Das kulturelle Programm hat mir daher nicht so gut gefallen. Die Tage am Strand und im Meer waren wunderschön entspannend. Vor allem Dank meiner traumhaften Luftmatratze (ein Geburtstagsgeschenk), die ich dort ausgiebig genutzt habe.

Wie verbringt ihr euren Strandurlaub am liebsten?
Welche Sonneninsel könnt ihr empfehlen?

6
Kommentare

avatar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Susi
Gast

Liebe Celine!

Welch wunderschöne Fotos! Vor Jahren war ich schon mal auf Rhodos. Lindos fand ich traumhaft. Wir hatten auch Glück und es war dort nicht überlaufen. Die Strandtage waren auch toll. Wir hatten im Hochsommer immer eine frische Brise. Danke, dass Du Erinnerung in mir geweckt hast :-).

Liebe Grüße!
Susi

Marie Dyness
Gast

Klingt wunderbar!
Alles Liebe,
Marie💗
http://mariedyness.blogspot.de/

Christine
Gast

Dein Bericht kommt mir gerade recht, da wir gerade in der Urlaubsplanung stecken. Rhodos war auch eine Option. Wäre vielleicht für dieses Jahr eine Überlegung wert. Danke für deinen Bericht!

LG Christine

Tina
Gast

Hach da bekomme ich doch direkt Fernweh – die griechischen Inseln sind einfach immer eine reise wert!! ♥

xxx
Tina

https://styleappetite.com

Jimena
Gast

Wundervolle Bilder, da wäre ich jetzt auch nur zu gerne! 🙂

Liebe Grüße
Jimena von littlethingcalledlove.de

shadownlight
Gast

Das schreit nach Fernweh!!!
Giasas :).