Meine traumhafte Reise nach Indien

Ich möchte heute über meine unvergessliche Reise nach Indien berichten. Vor fast genau 5 Jahren war ich in dem tollen Land und nach wie vor gehört dieser Urlaub zu meinen liebsten Erinnerungen.

Der Januar war für mich die perfekte Zeit zu reisen. In Berlin war es kalt und ungemütlich und ich habe mich nach Sonne gesehnt.  In Indien liegt die optimale Reisezeit für die meisten Regionen in den Wintermonaten zwischen Oktober und März. Somit hat es super gepasst. Allerdings ist das Land sehr groß und damit auch die Temperaturunterschiede. Damit war das Kofferpacken eine entsprechende Herausforderung!

Von Berlin aus ging es dann über Abu Dhabi nach Delhi. Dort angekommen ging es mit dem Taxi ins Hotel nach Alt-Delhi. Für die ersten Nächte hatte ich das Hotel bereits im Voraus gebucht. Alles Weitere wollte ich vor Ort organisieren, was auch super geklappt hat.

Die ersten Tage habe ich Delhi erkundet und mich vor allem treiben lassen. Sehr sehenswert ist das Red Fort und die Moschee “Jama Masjid”.

Rundreise

In den darauffolgenden Tagen habe ich eine Rundreise gemacht. In Indien sind private Fahrer sehr populär und auch kostengünstig. Vom Hotel wurde mir ein Fahrer empfohlen, der sehr zuverlässig und nett war.

Tag 1

Bei jedem Indien Urlaub ist das Taj Mahal ein absolutes Muss! Ich war sehr beeindruckt von diesem Weltwunder und habe den Tag dort voll ausgekostet.

Tag 2

Weiter ging es am nächsten Tag über Agra Fort nach Fatehpur Sikri. Die Gebäude sind wahnsinnig eindrucksvoll und sehr gut erhalten. Zum Glück war auch nicht so viel los, sodass ich in Ruhe über das Gelände schlendern konnte.

Tag 3

Am dritten Tag ging es auf Safari, um den indischen Tiger in freier Wildbahn zu entdecken. Und ich hatte Glück und habe ihn tatsächlich gesehen! Am gleichen Tag ging es noch weiter nach Jaipur, dem nächsten Ziel der Rundreise.

Tag 4

Frisch ausgeschlafen habe ich Jaipur erkundigt und viel Zeit im Amber Fort verbracht. Für den langen Fußmarsch bis hoch zu der Burg war ich zu faul. Also bin ich auf einem Elefanten geritten, was ein tolles Erlebnis war.

Tag 5

Am letzten Tag ging es wieder zurück nach Dehli.

Dehli

In Dehli bin ich dann noch ein paar Tage geblieben und habe u.a. Humayun Tomb und Qutab Minar besichtigt.

Goa

Das hat mir dann aber auch an Sightseeing, Grabmälern und viel Lärm der der Großstadt gereicht und ich bin nach Goa geflogen, um ein paar Tage am Meer zu entspannen.

Dort habe ich im Park Hyatt Goa Resort and Spa übernachtet und kann dieses Hotel absolut empfehlen. Von der Ankunft bis zur Abreise war alles perfekt! Der Privatstrand war menschenleer und das Meer traumhaft.

Leider gingen die Tage viel zu schnell vorbei, wie eigentlich auch der ganze Urlaub.

Fazit

Indien ist ein wundervolles Land mit vielen Gegensätzen. Die Kultur ist wahnsinnig vielfältig, ebenso wie Land und Leute. Ich hatte eine fantastische und wundervolle Zeit und der Urlaub wird mir immer in kostbarer Erinnerung bleiben!

Schreibe einen Kommentar:

avatar
wpDiscuz