Abu Dhabi

Urlaub der Luxusklasse in den VAE

In den ersten Monaten des Jahres entfliehe ich ganz gerne mal dem nassen und grauen Winter. Dieses Jahr im März habe ich Urlaub in den Vereinigten Arabischen Emiraten gemacht. Den ersten Teil meines Urlaubs habe ich in Abu Dhabi verbracht, den zweiten Teil in Dubai. Die beiden Städte liegen etwa 2 Stunden voneinander entfernt. Mit dem öffentlichen Bus ist die Distanz sehr bequem und günstig zu bewältigen.

Abu Dhabi

Von Berlin aus ging es mit einem Direktflug über Nacht nach Abu Dhabi. Ich bin also pünktlich zum Sonnenaufgang angekommen und hatte noch einen ganzen ersten Urlaubstag vor mir. Vor dem Flughafen stehen sehr viele Flughafentaxis bereit, mit denen man bequem in ca. 30 Minuten das Zentrum von Abu Dhabi erreicht.

Hotel

Mein Hotel war in einem der Etihad Towers gelegen und laut Tripadvisor sehr gut bewertet. Meine Erwartungen waren hoch und haben sich voll erfüllt. Das Jumeirah war einfach ein Traum. Vom Check-in bis zum Check-out habe ich mich dort sehr wohl gefühlt. Das Zimmer war wunderschön und sehr bequem. Das Essen unglaublich lecker und der Service extrem nett. Das Fitnessstudio ist sehr modern eingerichtet und bietet eine große Auswahl an Geräten. Auch der Strand war unglaublich sauber und sehr großzügig angelegt. Ich habe jeden Tag einen Platz in der ersten Reihe ergattern können, auch wenn ich mal etwas später dran war. Einzig die Baustelle gegenüber des Strandes hat die Aussicht etwas getrübt. Ein “richtiger” Meerblick war leider nicht möglich.

Abu Dhabi

Abu Dhabi Abu Dhabi Abu Dhabi

Sightseeing in Abu Dhabi

Auch in Abu Dhabi gibt es den klassischen Hop-op Hop-off Bus, mit dem ich einen Tag lang alle Sehenswürdigkeiten abgefahren bin. Viel gibt es leider nicht zu sehen, mal von den vielen Shoppingmalls abgesehen. Ein besonderes Highlight war die Scheich-Zayid-Moschee. Die Moschee ist die größte Moschee in den Vereinigten Arabischen Emiraten und die achtgrößte der Welt.

Abu Dhabi

Die Moschee ist strahlend weiß und wunderschön verziert. Ich habe mir in der Moschee viel Zeit gelassen und bin gemütlich durch die langen Gänge geschlendert und habe die vielen Ornamente bewundert. Zu beachten ist allerdings die Kleiderordnung, also lange Hose und ein Tuch über den Haaren. Man kann sich vor Ort auch entsprechende Gewänder ausleihen.

Abu Dhabi

Ein weiteres Highlight war die Bootstour, die in dem Busticket inbegriffen war. Vom Wasser aus hatte ich einen tollen Ausblick auf die Skyline von Abu Dhabi. Im Anschluss habe ich noch das Observation Deck in den Etihad Towers besucht. Für mich als Hotelgast war der Eintritt kostenlos. Von dort oben habe ich die Skyline aus einer anderen Perspektive bewundern können. Auch der Ausblick auf den Palast des Scheichs und des Emirates Palace Hotels was atemberaubend.

Ich habe meinen Sightseeing Tag in der Marina Mall ausklingen lassen. Die Marina Mall gehört zu den größten Shopping Malls in Dubai. Man kann dort locker den ganzen Tag verbringen. In über 400 Geschäften findet man tolle und exklusive Marken, aber auch bekannte Stores im mittleren und unteren Preissegment.

Wüstensafari

Ein Tag in der Wüste durfte nicht fehlen. Früh morgens wurde ich abgeholt und war zwei Stunden später beim ersten Highlight der Tour: Einer Kamelfarm. Nach einer kurzen Fotosession und ein paar Erklärungen zu den Kamelen ging es auch schon weiter.

Wüstensafari

Nachdem etwas Luft aus den Reifen des Autos gelassen wurde, ging es direkt in die Wüste. Dort wurde das Fahrzeug wirklich an seine Grenzen gebracht - und ich fast auch. Querfeldein, hoch und runter ging es von einer Düne zur nächsten. Ein tolles Abenteuer mit sehr viel Spaß und Adrenalin.

Wüstensafari

Dubai

Zwischen Abu Dhabi und Dubai fährt einmal pro Stunde ein öffentlicher Bus. Das Busticket habe ich direkt im Busbahnhof kaufen können. Ich hatte Glück und kurz darauf fuhr der nächste Bus. 2 Stunden später war ich schon bei der zweiten Etappe meiner Reise in Dubai.

Sightseeing in Dubai

Ebenso wie Abu Dhabi hat Dubai nicht so viele Sehenswürdigkeiten zu bieten. Aber auch dort gibt es einen Hop-on Hop-off Bus, mit dem ich einen Tag lang die Stadt erkundet habe. Es gibt mehrere Routen, die die Busse abfahren. An einem Tag habe ich leider nicht alle geschafft und musste mich auf das Wesentliche konzentrieren. In Dubai gibt es allerdings auch eine Metro, mit der man die Stadt recht gut auf eigene Faust erkunden kann.

Dubai

Besonders gefallen haben mir die farbenfrohen Souks, die in der Nähe des Dubai Creek liegen. Neben Souvenirs werden dort Gold und Gewürze angeboten. Im Gegensatz zum restlichen Dubai geht es dort recht laut und turbulent zu.

Der Dubai Golf Club ist angeblich das häufigste Motiv einer Dubai Reise und darf deswegen in meiner Galerie auch nicht fehlen 😉

Strand

Der Strand in Dubai erstreckt sich über mehrere Kilometer und beginnt beim Burj al Arab. Leider war es an meinem Strandtag etwas kühl, sodass ich nicht ins Meer gesprungen bin. Statt dessen bin ich die lange Promenade bis zum Kite Beach entlang spaziert, was sehr schön war und absolut zu empfehlen ist.

Dubai

Dubai Mall & Burj Khalifa

Dubai ist geprägt von Superlativen. Die größte Mall, das höchste Gebäude, und und und. Klar stand beides auch auf meiner To do Liste. Direkt vor der Dubai Mall befinden sich die Dubai Fountains. Das Wasserspiel um 13 Uhr war leider recht kurz, aber ganz nett. Schön ist allerdings der tolle Ausblick auf das Burj Khalifa direkt hinter den Fountains. Abends soll die Show sehr beeindruckend sein.

Dubai

In der Dubai Mall findet frau alles was das Herz begehrt. Von Luxusläden, Accessoires, Schuhe und natürlich auch einen Food Court für den kleinen Hunger zwischendurch. Besonders toll fand ich den Bereich nur für Schuhe, in dem alle namhafte Designer die schönsten Stücke ausgestellt haben.

Nach meiner Shoppingtour ging es hoch hinaus in das 125te Stockwerk des Burj Khalifa. Der Ausblick ist atemberaubend. Man hat einen tollen Blick über die Stadt und bei gutem Wetter auch auf die Inselgruppen vor Dubai. Kauft euch auf jeden Fall vorab im Internet ein Ticket, damit ihr nicht so lange warten müsst.

Dubai

Burj al Arab

Mein persönliches Highlight war ein luxuriöser Cocktailabend im Burj al Arab. Ich wollte schon immer mal dieses tolle Hotel besuchen und habe die Gelegenheit beim Schopf gepackt. Um Einlass zu erhalten, hatte ich bereits vorher einen Tisch in der Bar “Gold on 27” reserviert. Die Bar ist über die Fahrstühle im hinteren Bereich des Hotels zu erreichen. Perfekt für mich, denn so konnte ich auf dem Weg zu den Fahrstühlen in aller Ruhe den Prunk und Glanz im Foyer bewundern. In der Bar angekommen, habe ich einen Fensterplatz ergattern können. Leider war das Wetter nicht so gut und man konnte keinen Sonnenuntergang sehen. Dennoch war die Location sehr schön mit einzigartigem Blick über Dubai. Die Cocktails waren unglaublich lecker, der Service sehr freundlich. Ein absolut gelungener Abend.

Fazit

Kulturell haben die Vereinigten Arabischen Emirate nicht so viel zu bieten. Für Shopping, Luxus und eine kleine Auszeit zwischendurch ist das Land das perfekte Ziel.

1 Kommentar auf "Urlaub der Luxusklasse in den VAE"

avatar
Celine
Gast

Interessant gestalteter Post und sehr schöne Bilder, hast mich ganz neidisch gemacht,muss unbedingt auch mal nach Dubai und Abu Dhabi.

Liebe Grüße
xsallyyx.blogspot.de

wpDiscuz