Wicked Campers South America

Camping mit Wicked Campers South America

Meine Tour durch Pataogonien habe ich in Kooperation mit Wicked Campers South America geplant. Heute möchte ich euch von meinen fantastischen Erlebnissen mit meinem Zombie Rocker von Wicked Campers berichten.

Eigentlich war ich kein Campingtyp. Aber nach vielen Nächten in Hotels, Motels und Hostel wollte ich während meiner Weltreise auch etwas anderes ausprobieren. Mal aus meiner Komfortzone ausbrechen. Und vor allem hat mich der Gedanke an völliger Flexibilität und Freiheit sehr gereizt. Und so kam es, dass ich mit meinem Zombie Rocker 15 Tage lang durch Patagonien gedüst bin und eine grandiose Zeit hatte.

Wicked Campers

Wicked Campers kommt ursprünglich aus Australien und wurde im Jahr 2000 gegründet. Mittlerweile hat das Unternehmen Niederlassungen in Neuseeland, Europa, Nordamerika, Südafrika und Südamerika. Jeder Van hat ein individuelles sprühlackiertes Design, oft mit popkulturellen Referenzen und Slogans.

Mein Camper war der Zombie Rocker mit Motiven von Elvis und Lemmy.

Wicked Campers South America

Rent a Wicked Camper

Wicked Campers South America

Bevor es an die eigentliche Buchung geht, kann man sich auf der Website von Wicked Campers schon ausgiebig über die verschiedenen Fahrzeuge und Mietpreise informieren.

Ich habe mich für das kleinste Modell entschieden und für dieses Fahrzeug eine Online Anfrage gestellt. Kurz darauf hat mich das super nette Team von Wicked kontaktiert und die Verfügbarkeit bestätigt. Nachdem ich verbindlich gebucht hatte, wurde bereits 50% der Miete fällig.

Mein Tipp:

Wer eine längere Strecke plant, sollte im Vorfeld Kilometer dazu buchen. Ich kam mit 250 km pro Tag nur sehr sehr knapp hin.

Car pick up

In Punta Arenas angekommen habe ich den Campervan auf einem etwas abgelegenen Platz am Ortsrand in Empfang genommen. Den Termin haben wir vorab per Mail vereinbart. Auch dort war das Team unglaublich nett und hilfsbereit.

Während der Übergabe wurde auch die restliche Miete fällig und zusätzlich eine recht hohe Summe als Sicherheit auf der Kreditkarte geblockt. Die Fahrzeugübergabe hat etwa 1,5 Stunden gedauert.

Gut ausgerüstet mit Karten, Notfallnummern und vielen wertvollen Tipps konnten der Zombie Rocker und ich nun unsere Reise durch Patagonien starten.

Car return

Auch für die Rückgabe des Campers habe ich mit dem Team von Wicked Campers South America im Vorfeld einen Termin vereinbart.

Für die Reinigung des Zombie Rockers wurde mir ein Unternehmen empfohlen, dass Sonderkonditionen für Wickel Campers anbietet. Ich hatte Glück und habe mich direkt dort mit dem Team von Wickel Campers für die finale Fahrzeugübergabe getroffen.

Auch diese Übergabe wurde sorgfältig und sehr freundlich durchgeführt. Und damit hat sich die gemeinsame Zeit von mir und dem Zombie Rocker dem Ende geneigt.

Drive a Wicked Camper

Fahren & Tanken

Die Fahrt mit dem Campervan hat mir richtig Spaß gemacht. Mit 100 km/h bin ich über die schnurgeraden leeren Straßen gedüst und habe dabei die Aussicht sehr genossen.

Ein paar wenige Passagen waren während meiner Fahrt verschneit bzw. vereist. Aber auch das hat der Zombie Rocker gut gemeistert. Für mehr Schnee hätte ich die beigelegten Schneeketten nutzen können. Auf ein paar Etappen meiner Tour gab es nur sehr wenig Tankstellen. Daher habe ich bei jeder einzelnen gehalten und vollgetankt. Teilweise konnte ich nur mit Bargeld bezahlen, hatte aber zum Glück immer genug dabei.

Mein Tipp:

Immer ausreichend Bargeld zum Tanken dabei haben.

Wicked Campers South America

Wicked Campers South America

Ausstattung

Während der Fahrt hatte ich zum Glück keinerlei Probleme oder Pannen. Werkzeug, Ersatzreifen etc. wären aber natürlich im Notfall vorhanden gewesen. Nur das Radio hatte (natürlich) nicht immer Empfang und war vor allem nicht besonders modern, so dass ich meine Musik ausschließlich mit meinem Handy hören konnte.

Mein Tipp:

Eigene Boxen für einen guten Sound mitbringen

Kochen

Im hinteren Teil des Vans war die „Küche“ untergebracht. Im Grunde war alles wichtige vorhanden, um jederzeit und überall eine Kleinigkeit kochen zu können. Außerdem gab es zusätzliche Stühle und einen kleinen Tisch, die ich allerdings kaum genutzt habe.

Wicked Campers South America

Wicked Campers South America

Schlafen

Im mittleren Teil des Van habe ich mir meinen permanenten Schlafplatz eingerichtet. Eigentlich dient dieser Bereich auch als „Wohnzimmer“. Da ich aber nur zum Schlafen im Van war, habe ich mir die Matratzen etwas anders gestapelt als gedacht und mir eine kuschlige Höhle eingerichtet. Ich habe im Van richtig gut geschlafen, sogar besser als in so machen Hotel. Nutzt man die Fläche wie gedacht, haben zwei Personen ausreichend Platz für eine gute Nacht.

Man benötigt auf jeden Fall seinen eigenen Schlafsack oder Bettzeug. Ich habe mir zusätzlich noch eine dicke Decke, ein Kopfkissen und eine Wärmflasche für kalte Nächte besorgt. Damit war ich bestens ausgerüstet und habe in keiner Nacht gefroren.

Mein Tipp:

Camper immer auf gerade Flächen stellen, da man sonst nachts schnell verrutscht.

Wicked Campers South America

Wicked Campers South America

Service & Infos

Auf der Website von Wickel Campers South America gibt es noch viele weitere Informationen, die bei der Vorbereitung der Reise helfen. Ich habe mich dort vor allem von den Routenvorschlägen inspirieren lassen und so eine sinnvolle Tour geplant.

Aber auch die App Empfehlungen waren Gold wert. Mit iOverlander habe ich mir Campingplätze und Tankstellen herausgesucht. Den Weg dorthin hat mir dann maps.me gezeigt. Die Kombination beider Apps hat mir während der Fahrt vor allem in Gebieten ohne mobiles Netz sehr geholfen.

Wicked Campers South America

Wicked Campers South America

Wicked Campers South America

Fazit

Ich bin nicht nur von Wickel Campers South America begeistert, sondern auch ein großer Campingfan geworden. Meine Reise mit Wickel Campers war von Anfang bis zum Ende ein großartiges Erlebnis, das ich nie vergessen werde. Ich habe die Freiheit und Flexibilität sehr genossen und möchte mich ganz herzlich bei Wicked bedanken, ohne die diese Reise nicht möglich geworden wäre.

Kommentare

avatar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.