Kaschmir

#OOTD: Kaschmir Strickjacke

Passend zum Frühling setze ich auf Kaschmir in Pastelltönen. Meine Strickjacke aus Kaschmir hält mich schön warm und ist superkombinierbar zu Jeans. Drunter trage ich entweder ein lässiges Shirt oder auch eine klassische Bluse. Besonders gut gefallen mir der Oversize-Schnitt und die sehr gute Verarbeitung. Der Stoff ist flauschig, kuschelig und kratzt nicht.

Kaschmirwolle ist wohl eine der schönsten und gemütlichsten Materialien überhaupt. Leider ist sie nicht immer günstig. Je länger, heller und feiner die Haare sind, desto höher ist die Qualität und damit natürlich auch der Preis. Hier in Deutschland muss ein Stoff mindestens aus 85 % Kaschmirwolle bestehen, um überhaupt als Kaschmir bezeichnet werden zu dürfen.

Nichtsdestotrotz gönne ich mir hin und wieder so ein schönes Teil und freue mich über den tollen Tragekomfort. Der einzige Nachteil ist die Reinigung. Kaschmir gehört eigentlich in die Handwäsche. Dazu bin ich meistens zu faul und schmeiße die Wolle bei der kältesten Stufe in die Waschmaschine und drücke jedes Mal wieder die Daumen. Bisher hatte ich Glück und meine Kaschmirjacke hat die Waschvorgänge gut überstanden.

Als weiteres Highlight ergänze ich das Outfit mit einem gemusterten Seidenschal. Farblich passt dieser hervorragend zu der Jacke und bringt noch ein paar zusätzliche Farbakzente in das Outfit. Da das Oberteil sehr groß und weit ist, kombiniere ich das Outfit gerne mit einer engen Jeans. Dadurch kommen auch die Beine noch etwas mehr zur Geltung.

 

Kaschmir

 

Mein Look

 

Strickjacke von Hallhuber

Weißes Shirt von Hallhuber

Seidenschal von Hallhuber

Jeans von Velvet Rose

Kommentare

avatar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.