Thailand

Mein großartiger Urlaub in Thailand

Thailand gilt als das Land für “Asienreisen für Beginner”. Nicht so bei mir. Ich war schon in vielen asiatischen Ländern und habe erst recht spät Thailand für mich entdeckt. Das Land hat mich zwar immer sehr gereizt, der Massentourismus aber leider etwas abgeschreckt. Am Ende haben mich dann aber dennoch die tollen Urlaubsberichte und Fotos überzeugt und ich habe mich in den Flieger nach Bangkok gesetzt.

Bangkok

Ich habe meine Besichtigungstour im “Großen Palast” gestartet. Dort gelten strenge Kleidervorschriften und kurze Hosen oder Röcke sind nicht gestattet. Vor Ort kann man sich Gewänder zum Überziehen ausleihen. Der Palast erstreckt sich auf einem großen Areal und ist wahnsinnig aufwendig und detailreich verziert. Überall glitzern und glänzen Ornamente und Statuen. Ich kann einen Besuch vor allem am frühen Morgen oder späten Nachmittag empfehlen, um die Mittagshitze zu umgehen.

Bangkok

Ein weiteres Highlight in Bangkok war für mich der Tempel “Wat Arun”. Dieser liegt auf der anderen Seite des Flusses und ist sehr gut mit einem Wassertaxi zu erreichen. Eine Fahrt mit so einem Wassertaxi oder auch einem der Boote des öffentlichen Nahverkehrs ist unbedingt zu empfehlen. Man hat nicht nur einen tollen Blick auf Wat Arun, sondern kommt bequem vom einen Ende der Stadt ans andere. Und mal ehrlich: Boot fahren ist doch immer ein Highlight - zumindest für mich!

Bangkok

Die Floating Markets sind ebenfalls ein Muss bei jedem Bangkok Besuch. Es gibt einige davon und am besten erreicht man diese mit einem Wassertaxi. Ich habe mir dafür eine Tagestour gebucht und zusätzlich noch eine Klongfahrt unternommen.

Thailand

Ayutthaya

Etwa 70 km von Bangkok entfernt liegt Ayutthaya. Ayutthaya ist die alte Hauptstadt des damaligen Königreiches Siam und beeindruckt vor allem mit historischen Tempel-Anlagen. Ich habe von Bangkok aus eine geführte Tour dorthin unternommen und bin so alle wichtigen Sehenswürdigkeiten abgefahren. Man kann sich aber genauso gut ein Fahrrad vor Ort mieten und sich die Chedis, Buddhastatuen und Tempelanlagen, die über die ganze Stadt verteilt sind, auf einige Faust anschauen. Mich hat Ayutthaya sehr begeistert und ich kann einen Ausflug dorthin auf jeden Fall empfehlen.

Ayutthaya

Chiang Mai

Nach den vielen Eindrücken in Bangkok bin ich nach Chiang Mai geflogen, die Oase des Nordens. Chiang Mai ist sehr beliebt und von Bangkok aus mit dem Flugzeug gut zu erreichen. Die nationalen Fluglinien sind zwar immer etwas abenteuerlich, aber dafür sehr günstig. Chiang Mai beeindruckt durch Ruhe und unzählige schöne Tempel im Stadtzentrum. Etwas außerhalb gelegen ist das Tiger Kingdom. Dort kann man sich mit Tigern in allen Größenordnung enfotografieren lassen, wenn man das nötige Kleingeld und den Mut mitbringt.

Chiang Mai

Phuket

Die Entspannung und Strand durfte bei meinem Urlaub natürlich auch nicht fehlen. Also habe ich die letzten Tage meines Thailand Urlaubs in Phuket verbracht. Das Hotel war sehr schön und luxuriös. Die Hanglage hat einen super Ausblick geboten. Der Strand war in einer Bucht gelegen und damit nicht ganz so weitläufig. Das hat dem tollen Wasser allerdings kaum Abbruch getan. Die paar Regentage habe ich entspannt auf meiner überdachten Terrasse verbracht, auf der sogar ein kleiner Whirlpool war. Was will man also mehr?

Fazit

Trotz meiner Bedenken hat mir Thailand gut gefallen. Das Land ist zwar nicht mehr unberührt und sehr touristisch, hat aber dennoch viele tolle Ecken und Abenteuer zu bieten. Von mir also beiden Daumen nach oben!

Schreibe einen Kommentar:

avatar
wpDiscuz