Hongkong

Hongkong // Meine Reisetipps für den „duftenden Hafen“

Nach einem kurzen Zwischenstopp in Chengdu ging meine Weltreise weiter nach Hongkong. Hongkong gehört zwar zu China, ist aber eine Sonderverwaltungszone. Die Stadt hat eine eigene Währung, eigene Mobilanbieter und man braucht mit einem deutschen Reisepass nicht mal ein Visum. Und auch sonst ist in Hongkong einfach alles anders. Die Stadt ist sehr modern und hat einen unglaublichen Vibe.

Ich war vier Tage in Hongkong. Leider war ein Tag verregnet. Dafür hatte ich viel Glück mit dem Wetter an den restlichen Tagen. Denn eigentlich ist gerade Regenzeit und ich hatte mit deutlich mehr Regentagen gerechnet. Und für schlechtes Wetter sind die imposanten Shoppingsmalls in Hongkong eine fantastische Alternative.

Hongkong // Weltreise

Hongkong // Weltreise

Lantau Island

Die Insel Lantau ist die größte der 263 Inseln Hongkongs. Lantau ist nicht nur für den Flughafen bekannt, sondern auch für den Tian Tan Buddha. Eine der bekannten Sehenswürdigkeiten in Hongkong.

Der riesige Buddha aus Bronze mit geschnitzter Glocke, Museum und Reliquien ist gut mit den öffentlichen Verkehrsmitteln zu erreiche. Einfach die orange Linie bis zur Endstation Tung Chung fahren. Das letzte Stück der Strecke wird mit der Seilbahn zurückgelegt, für die ich etwa 30 Minuten anstehen musste.

Nach einer atemberaubenden Fahrt kommt man im Ngong Ping Village an. Das Dorf ist seeehr touristisch und künstlich. Hat mir nicht besonders gefallen. Der Tina Tan Buddha und das Po Lin Kloster sind allerdings imposant. Nach 260 Stufen habe ich die oberste Platform des Buddhas erreicht und hatte auch hier wieder eine fantastische Aussicht. Der Ausflug zur Insel Lantau hat sich auf jeden Fall gelohnt.

Victoria Peak

Einen weiteren Ausflug bei strahlendem Sonnenschein habe ich zum Victoria Peak unternommen. Der Fahrt mit der Peak Tram ist quasi ein Muss und so habe ich mich nicht von der unglaublichen langen Schlange vor dem Ticketschalter abschrecken lassen. Etwa 45 Minuten später saß ich in der Bahn und bin im 26 Grad Winkel den Berg hochgedüst.

Oben angekommen habe ich mich für den „Peak Circle Walk“ entschieden. Alternativ gibt es noch ein paar andere Wanderwege. Mein Wanderweg hat mich in 90 Minuten einmal um den Victoria Peak rumgeführt und eine fantastische Aussicht auf Hongkong geboten. Mir hat die Ruhe in dieser natürlichen Oase sehr gefallen und ich kann einen Ausflug auf den bekannteste Berg Hongkongs sehr empfehlen.

Hongkong // Weltreise

Chi-Lin-Kloster

Auch das Chi-Lin-Kloster inklusive traumhafter Gartenalge hat mir sehr gefallen. Eine weitere Grünanlage mitten in der City. Der Park ist wunderschön angelegt und sehr gepflegt. Das Kloster erstreckt sich über mehrere Gebäude und ist sehr gut erhalten. Eine Oase der Entspannung im hektischen Hongkong.

Hongkong // Weltreise

Hongkong // Weltreise

Hongkong // Weltreise

Star Ferry

Wie ihr wisst, liebe ich Bootsfahren! Und deswegen bin ich gleich mehrmals mit der Star Ferry von Hongkong Island zum Festland übergesetzt. Der Ausblick auf die Skyline ist einfach fantastisch.

Shopping-Malls in Hongkong

Die Shopping-Malls in Hongkong sind ebenfalls sehr beeindruckend. Sowohl in der Nähe der Centralstation, als auch direkt am Hafen gibt es einige davon. Die Dichte an Luxusmarken ist wahrscheinlich unschlagbar. Hier läuft es offenbar 😉

Hot...

Die schönsten Ecken in Hongkong habe ich durch Zufall entdeckt. Sowohl der traumhafte Kowloon Park mit einer riesigen Herde farbenfroher Flamingos, als auch die trubeligen Straßenmärkte in Kowloon haben sich bei meinen ziellosen  Streifzügen durch die Stadt aufgetan.

Auch der Pier am Hafen hat mir sehr gefallen. Ich habe dort das klassische Hongkong-Bild mit traditioneller Dschunke schießen können. Daher ist mein Tipp für Hongkong vor allem: gutes (wasserfestes) Schuhwerk anziehen und einfach Treiben lassen.

...or Not

Bevor ich nach Hongkong gereist bin, habe ich mir einige weitere Sehenswürdigkeiten notiert, die ich mir hoch motiviert ansehen habe. Meine Begeisterung hat sich allerdings bei einigen vermeindlichen Highlights ins Grenzen gehalten.

Sowohl der Flower-Market als auch der Yuen Po Street Bird Garden sind nett anzusehen, waren aber für mich keine großen Highlights. Die Golden Bauhinia fand ich ebenfalls unspektakulär und langweilig. Für andere Touristen scheint die Statue allerdings größere Bedeutung zu haben, denn die Touri-Gruppendichte war unfassbar groß. Auch der Wong-Tai-Sin-Tempel und der Man Mo Temple haben mich nicht vom Hocker gehauen. Das mag aber auch an den vielen Tempeln liegen, die ich in den vergangenen Tagen bereits gesehen hatte.

Hongkong // Weltreise

Hongkong // Weltreise

Hongkong // Weltreise

Mir haben meine vier Tage in Hongkong sehr gefallen. Leider ist die Zeit wirklich verflogen und ich konnte mir nicht alles ansehen, was ich mir vorgenommen habe. Für einen ersten Eindruck waren die vier Tage für mich ideal und ein fantastischer Abschluss meiner Zeit in China.

2
Kommentare

avatar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Marie Dyness
Gast

Sehr schöne Bilder!
Alles Liebe, Marie💗
http://mariedyness.blogspot.de/

shadownlight
Gast

Das sieht mal wieder alles sehr interessant aus!
Komm gut in das Wochenende!