6 Tage in Sydney

6 Tage in Sydney // Meine Highlights

Die letzte Station meiner Reise durch Australien war Sydney. Ich hatte für diese großartige Stadt und das Umland sehr viel Zeit eingeplant und habe dort insgesamt 6 Tage verbracht.

Tag 1 // Spaziergang durch Sydney - Teil 1

6 Tage in Sydney

An meinem ersten Tag in Sydney bin ich kreuz und quer durch die City spaziert. Gestartet bin ich in Woolloomooloo und Richtung Mrs Macquarie’s Chair spaziert. Kurz darauf hat man einen ersten fantastischen Blick auf die Sydney Oper und Sydney Bridge.

Durch den Botanischen Garten ging es weiter bis zur Oper. Leider habe ich keine Robben gesehen, die dort hin und wieder zu Besuch sind. Mit der Fähre bin ich auf die andere Seite des Hafens gefahren, um dann über die Sydney Bridge wieder zurück zu gehen. Man hat von beiden Seiten einen wirklich fantastischen Ausblick auf die Skyline von Sydney.

Im Anschluss bin ich durch The Rocks gelaufen und von dort aus Richtung Rathaus.

Insgesamt bin ich etwa 9 km gelaufen und habe für diesen Rundgang den ganzen Tag benötigt. Allerdings habe ich mir auch viel Zeit gelassen und das ein oder andere Päuschen gemacht.

Tag 2 // Bondi to Coogee Walk

Am zweiten Tag bin ich mit dem Bus zum Bondi Beach gefahren und von dort aus den Bondi to Coogee Walk gelaufen. Der Spaziergang führt direkt am Meer entlang. Ich habe wunderschöne Buchten gesehen und einen fantastischen Ausblick genossen. Die Strecke ist etwa 6 km lang und ist sehr gut ausgebaut. Leider war es mir zu kalt für einen Sprung ins Meer, aber im Sommer kann man das sicherlich klasse verbinden.

6 Tage in Sydney

Tag 3 // Spaziergang durch Sydney - Teil 2

6 Tage in Sydney

Am dritten Tag habe ich mich wieder ins Citylife gestürzt. Als erstes habe ich die Gegend rund um den Hyde Park erkundet. Die Shoppingmeile hat es mir sehr angetan.

Weiter ging es zum Darling Harbour, der mir ebenfalls sehr gut gefallen hat. Dieser Teil Sydneys lädt zum Schlemmen und Genießen ein.

Auch die andere Seite des Piers hat einiges an Restaurants und Cafés zu bieten. Zu guter Letzt war ich ich in „Chinatown“, was mich allerdings sehr enttäuscht hat. Außer asiatische Restaurant und Kitsch gibt es dort nichts zu sehen.

Tag 4 // Blue Mountains

Für den vierten Tag habe ich wieder eine Tour gebucht. Diesmal ging es in die Blue Mountains. Ich wurde pünktlich eingesammelt und schon ging es im Minivan der Coast Warriors und acht anderen Reisenden Richtung Blue Mountains. Unser Tourguide hat für gute Laune gesorgt und wir hatten während der lange Anfahrt eine sehr gute Zeit!

Die Aussicht der ersten zwei Lookouts war traumhaft. Vor allem die Three Sisters haben mir sehr gefallen und haben eine traurig schöne Geschichte. Danach ging es zum Wentworth Fall. Dort sind wir etwas gewandert. Der Trail hatte es wirklich in sich. Erst ging es steil bergab und dann den selben Weg wieder zurück. Die Aussicht auf den Wasserfall und auf den National Park war den beschwerlichen Weg aber auf jeden Fall wert.

Nach dem leckeren BBQ Lunch haben wir kurz an einen weiteren fantastischen Lookout gehalten, um im Anschluss  Kangaroos in freier Wildbahn zu suchen und finden!

Zum Abschluss der Tages habe wir noch Boomerang werfen geübt. Leider hat das bei mir nicht so gut geklappt. Auch die Rückfahrt verging wie im Flug und schon war die großartige Tour zu Ende.

6 Tage in Sydney

6 Tage in Sydney

6 Tage in Sydney

6 Tage in Sydney

Tag 5 // Sydney Harbour BridgeClimb

Am fünften Tag in Sydney ging es hoch hinaus. Denn ich bin auf die Sydney Harbour Bridge geklettert.

Nach dem Check-In im Besucherzentrum der Brücke wurden wir fachkundig von unserem super netten Guide betreut und ausgerüstet. Während der Tour habe ich einiges über die Brücke erfahren und hatte sehr viel Zeit, um die Aussicht zu genießen.

Zwischendurch wurden immer mal wieder Fotos gemacht, denn leider darf man keine eigene Kamera mitnehmen.

6 Tage in Sydney

Das Erlebnis hat einen sehr stolzen Preis und die Fotos müssen im Anschluss natürlich auch käuflich erworben werden. Für mich hat sich die Tour auf jeden Fall gelohnt, denn ich hatte eine fantastische, wunderschöne und emotionale Zeit dort oben auf der Sydney Harbour Bridge.

Tag 6 // Manly Beach

Am letzten Tag in Sydney und damit auch Australien habe ich einen Ausflug nach Manly Beach unternommen. Mit der Fähre bin ich etwa 30 Minuten vom Circular Quay nach Manly gefahren. Die Strecke bietet einen fantastischen Ausblick auf die Skyline von Sydney und lohnt sich sehr.

In Manly Beach gibt es verschiedene Walks, die sich alle sehr gut anhören. Leider hatte ich keine Zeit mehr für längere Wanderungen und bin deswegen nur etwas am Strand entlang spaziert und habe den Surfern zugeschaut. Auch zurück ging es wieder mit der Fähre bei strahlendem Sonnenschein und großartiger Aussicht auf die tolle Stadt.

6 Tage in Sydney

6 Tage in Sydney

6 Tage in Sydney

Wie viele Tage Sydney?

Ich war sehr happy mit meiner Zeiteinteilung und würde nichts ändern. In sechs Tagen konnte ich gemütlich Sydney erkunden. Für alle, die etwas weniger Zeit haben, würden auch drei Tage reichen. Meine beiden Spaziergänge durch die Stadt sind an einem Tag machbar. Außerdem müsste man sich für einen der beiden Coastal Walks entscheiden. Auf die Blue Mountain Tour sollte allerdings auf keinen Fall verzichtet werden. Und schon ist das Programm auf drei Tage reduziert 🙂

Kommentare

avatar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.